Unsere Website verwendet Cookies, um das Nutzungsverhalten auf dieser Website zu verbessern. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies einverstanden, wie in unserer Datenschutz- und Cookie-Politik detailliert.

Zu Beginn des Jahrtausends, im März 2003 feierte JANSSEN COSMETICS mit dem 1. Internationalen Marketing Meeting „New Europe“ den Auftakt einer ganz besonderen Tradition die sicher als einen Schlüßel zum Unternehmenserfolg beitragen sollte: Der bewusste Umgang mit der Globalisierung und das Vereinen verschiedenster Länder und Kulturen unter einem Dach der professionellen Kosmetik. Dieses besondere Event wurde in Znojmo, der Heimatstadt unseres tschechischen Distributors Christoph Mobi, vertreten durch Bohumila Christophová und Emil Christoph, organisiert. Znojmo liegt in Mähren, unweit der ungarischen Grenze und war deshalb über Wien sehr leicht von allen teilnehmenden Besuchern aus 12 Ländern zu erreichen.

Dr. Roland Sacher legte mit einigen seiner Vorträgen den Startschuss für die neuen Opus Serien, der neuen Generation von Cosmeceuticals:  Cosmeceuticals 2.0. Es waren dies die Körperpflege-Serie OPUS GRATIA, die Herrenserie OPUS EST und die Anti Age Pflegeserie OPUS BELLE. Mit der Lancierung der Serien begann auch der erste Verpackungsrelaunch in der jungen Firmengeschichte. 

Bereits einige Monate vorher, im November 2002, hatten sich die Kunden auf Einladung von Walther Janssen und Reinhard Janssen in Hong Kong zum 1. Internationalen Marketing Meeting „Asia-Pacific“ getroffen. Auch hier waren 10 Nationen anwesend von Japan, über China, Singapur bis nach Australien und Neuseeland. Unsere russischen Vertreter Tatyana Birjukowa und Lena Buslaeva waren ebenfalls mit dabei. James Chan aus Hong Kong hatte uns bei der Organisation sehr unterstützt.